Vassar College Digital Library

Albert Einstein to Otto Nathan, 16 Aug 1940:

Access Control
Date
16 Aug 1940
Abstract
TLS.
Details
Identifier
einstein:436,Folder 1.47
Extent
1 item
Format
Rights
Copyright © 2013 The Hebrew University of Jerusalem. Published by Princeton University Press.

 


: einstein:436-1
Knollwood
Saranac Lake
N. Y.
16 August 1940
Dear Nathan,
The wife and sister of Philipp Halsmann, formerly sentenced in Austria (you surely remember that Austrian Dreyfus affair), came to see me about the threat to Halsmann. He is in unoccupied France in the vicinity of Vichy. He is in danger because—apart from the accumulated hatred since that time—as a photographer, he has taken pictures of prominent Nazi opponents that have circulated through the world press. For these reasons I am convinced that his rescue out of the German-controlled area is not only justified but definitely falls within the scope of Roosevelt’s rescue campaign.
I earnestly urge you to receive these two women, who will call on you, and to present the matter somehow to MacDonald. I would gladly be prepared to vouch for this matter before the Advisory Committee, insofar as all of you deem it useful.
With cordial regards,
Yours,
A. Einstein.
[TLS]

 


: einstein:436-1
Knollwood
Saranac Lake
N. Y.
den 16. August 1940
Lieber Nathan:
Die Frau und die Schwester des ehemals in Oesterreich verurteilten Philipp Halsmann (Sie erinnern sich wohl an diese oesterreichische Dreyfus-Affaire) haben mich aufgesucht wegen Halsmann’s Gefährdung. Er ist im unbesetzten Frankreich in der Nähe von Vichy. Seine Gefährdung beruht—abgesehen von dem von damals her aufgespeicherten Hass—darin, dass er als Photograph prominente Nazi-Gegner aufgenommen hat, welche Bilder durch die Weltpresse gingen. Aus diesen Gründen bin ich überzeugt, dass seine Rettung aus dem deutschen Machtbereich nicht nur berechtigt ist, sondern durchaus in den Bereich der Roosevelt’schen Rettungs-Aktion fällt.
Ich bitte Sie sehr, die beiden Frauen, die sich bei Ihnen melden werden, zu empfangen und die Sache irgendwie bei MacDonald zu vertreten. Ich bin gerne bereit, vor dem Advisory Committee für diese Sache einzustehen, soweit es von Euch für nützlich gehalten wird.
Mit herzlichen Grüssen
Ihr
A. Einstein.
[TLS]